Sonntag, 7. Dezember 2014

10 Blogs mit Ideen zum Weihnachtsgeschenke verpacken





Ihr Lieben,

kennt Ihr auch dieses Gefühl, dass wie ein kleiner innerer Orkan in einem aufkommt, wenn man all die wunderbaren Weihnachtsgeschenkpapiere und Schachteln, Boxen, Tüten etc. in den Geschäften sieht?
Der innere Sturm reißt und zerrt an den guten Vorsätzen, die man sich gemacht hat.

Die Weihnachtsgeschenkpapierdesigner  und Kräuselbandhersteller haben sich wieder selbst übertroffen.

Für jeden Geschmack und jede Geschmacklosigkeit ist etwas zu finden, aber ich möchte Euch daran erinnern:

War da nicht noch jede Menge Papier vom Vorjahr übrig?

Könnte man nicht auch mal etwas anderes verwenden, um die Geschenke zu umwickeln?

Hier habe ich für Euch eine Liste von Blogs mit tollen Ideen:


Geschenke mit den Namen des zu Beschenkenden aus Landkarten, Notenpapier etc. ausschneiden und auf Packpapier kleben, wie bei
Bugs and Fishes, auf dieser Seite gibt es außerdem eine Fülle von Verpackungsideen. Der Blog ist auf englisch, aber die Bilder sind inspirierend und aussagekräftig.

Wenn das Geschenkpapier vom letzten Jahr schon etwas zerknittert ist, macht doch aus der Not eine Tugend. Zerknittert es noch mehr und gebt dem ganzen einen shabby-Look. Mit einer edlen Schleife kombiniert sieht das ganze prima aus.

Oder macht eine Collage aus farblich passenden Papierresten um ein neues Einwickelpapier zu erhalten.

Reste vom Transparentpapier für die Marinslaternen lassen sich auch einsetzen.

Richtig effektvoll wird es, wenn ihr eine kleine, batteriebetriebene Lichterkette um das Geschenk wickelt.

Verwendet Paketschnur, Wolle, Haushaltsgummis, Stoffreste etc. und bindet kleine Christbaumkugeln oder andere Dekorationsgegenstände daran fest.

Ein Videotutorial, wie man eine Schleife aus  Geschenkpapier macht findet Ihr hier.

Bestempelt das Papier mit gekauften oder selbst gemachten Stempeln, schneidet aus dem einen Papier Ornamente aus und klebt es auf ein anderes. Anregungen und Anleitungen findet ihr bei
anmutig.com.

Washi-Tape setzt blitzschnell Akzente auf das Päckchen.

Eine kleine Geschenktüte aus einem Briefumschlag in nur neun Schritten wird auf lecker.de gezeigt.


Schreibt ein Gedicht auf das Geschenkpapier oder bemalt ein schönes Bild aus einem Magazin und verwendet es zum Verpacken.

Aus Resten von Karton oder Tonpapier oder alten Büchern  kann man Etiketten machen und anbringen, wie z. B. bei nur noch.blogspot.

Die "Königin von Amerika", Martha Stewart, hat eine nette Idee mit Papprollen auf ihrer Seite.
(auch englisch, aber Bilder sagen ja mehr als Worte.)

Eine ganz wunderbare und ausführliche Anleitung zum selber machen von Geschenktüten aus Postern oder Plakaten gibt es auf der Seite Raum und Möbelkunst unter TT: Tüten Tuorial.

ThePaperMama beklebt das Geschenkpapier mit Mini-PomPoms, sieht auch ganz süß aus und bringt Effekt mit wenig Zeit- und Geldaufwand.

Für kleine Geschenke eine Clutch aus Pappe: die Anleitung findet Ihr hier.

Eine Anleitung für eine selbstgemachte Faltbox findet ihr hier.  Als Schablonierhilfe wird eine CD benutzt. Ganz schön clever :)

Furoshiki - der ultimative Tipp für Japanfansda könntet ihr Stoffreste oder Tücher die Ihr nicht mehr braucht verwenden. 

Habt Ihr auch noch Ideen?
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Anregungen und Ideen schickt.

Viel Spaß beim einwickeln und - packen und eine schöne Weihnachtszeit!

Mi von milalibeach

PS: Weihnachtsdeko aus Papier und ein paar aufgehübschte Weihnachtsvögelchen